Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  29.06.2021

Foto: Kristina Schäfer  
© in.betrieb
© in.betrieb 

Besuch in den Impfräumen der in.betrieb gGmbH:

Werkstattrat und Geschäftsführung bedanken sich bei BioNTech

Mitte Juni 2021 haben zwei Vertreter von BioNTech unsere Impfräume in Mainz-Hechtsheim besucht: Andreas Kuhn, der für die Entwicklung der Impfstoffe mitverantwortlich ist, und Sven Griemert, der das Thema Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit betreut. Sie wurden von unserem Geschäftsführer Michael Huber eingeladen. „Es war uns wichtig, den Menschen, die hinter der Impfstoffentwicklung stehen, einfach einmal Danke zu sagen. Viele Menschen mit Behinderung gehören zur Risikogruppe und konnten Corona-bedingt viele Monate lang nicht zu Arbeit kommen bzw. waren sie in ihrem Alltag sehr eingeschränkt. Die Impfung ermöglicht ihnen, wieder ein viel selbstbestimmteres Leben zu führen.“

Ursula Weinert, stellvertretende Vorsitzende des in.betrieb-Werkstattrates, ergänzt: „Wir haben uns über den Besuch sehr gefreut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BioNTech haben sich in den letzten Monaten sehr viel Mühe gegeben und viel gearbeitet, damit wir alle geimpft werden können. Ich freue mich darauf, dass wir durch die Impfungen bald wieder alle zurück in unsere Arbeitsgruppen kommen können und wir wieder alle zusammen arbeiten können.“

Mit der durch das Land Rheinland-Pfalz geschaffenen Möglichkeit, auch in Einrichtungen der Eingliederungshilfe zu impfen, hat sich in.betrieb bereits im März auf den Weg gemacht und gemeinsam mit einem Impfteam der GPS – Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit sowie der Rettungsassistenz der Johanniter eine entsprechende Infrastruktur aufgebaut. Knapp 1.500 Impfwillige aus unterschiedlichen Mainzer Einrichtungen haben dort ihre Erst- und Zweitimpfung erhalten.

Andreas Kuhn: „Schon seit mehr als 10 Jahren forschen wir bei der BioNTech an neuen Therapien und Impfstoffen. Auf der Grundlage dieser Arbeiten konnten wir den Impfstoff gegen Covid-19 so schnell entwickeln. Es ist für mich etwas ganz Besonderes, hier vor Ort zu sehen, wie unsere Entwicklung einen Unterschied für Menschen machen kann und Lebensqualität positiv beeinflusst. Wir freuen uns sehr, dass wir einen Beitrag leisten konnten, die Gesundheit der Menschen zu schützen, die hier bei Ihnen arbeiten, leben und unterstützt werden. Ihren freundlichen Dank werde ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von BioNTech weitergeben.“
 
zurück

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de