Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  29.04.2022

Aktionstag der sozialen Stadtimkerei 
© gpe
© gpe 

Ein Gewinn für alle: Aktionstag der Sozialen Stadtimkerei zum 5-jährigen Jubiläum

Mit einem großen Aktionstag in der Mainzer Innenstadt feierte die Soziale Stadtimkerei Mainz am Samstag, 23.4.2022 von 9.30 bis 18.00 Uhr, ihr fünfjähriges Jubiläum.

 In der Einkaufszeile „Römerpassage“, auf deren Dach zwei Bienenvölker der Stadtimkerei stehen, gab es jede Menge Informationen über das Projekt, Gewinnspiele, Jubiläumshonig und vieles mehr. Rund 20 Akteur*innen der Stadtimkerei beantworteten den ganzen Tag über Fragen rund um das Imkern, 
verkauften Lose, betreuten das Schätzspiel und pflegten Kontakte. Weit über 400 selbst hergestellte Rubbellose wurden verkauft, von denen jedes ein Gewinn war.

Bienen bringen Menschen zusammen
„Wir sind stolz darauf, dass wir schon fünf Jahr alt werden“, freut sich Jens Bucher, Projektleiter der Sozialen Stadtimkerei. „Schließlich sind wir als Projekt auf Fördergelder angewiesen.“ In derSozialen Stadtimkerei engagieren sich Nachbar*innen, Studierende, Rentner*innen und 
insbesondere Menschen, die Erfahrungen mit psychischen Belastungen haben. Das Projekt wurde im April 2017 von der gpe Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen gGmbH als Trägerin und der Künstlergruppe finger als Impulsgeberin gegründet. Ziel war, Menschen im Kontext von Honig-, Wildbienen und Imkerei zusammenzubringen und zu einer nachhaltigen und vorurteilsfreien Gesellschaft beizutragen.

Gemeinsame Unternehmungen über das Imkern hinaus
In der Sozialen Stadtimkerei geht es nicht darum, die Teilnehmer*innen der „Bienengruppen“ zu Imker*innen auszubilden, betont Jens Bucher, Imker und Heilpädagoge. „Unsere Bienengruppen treffen sich ein Mal pro Woche und begleiten uns durch ein ganzes Bienenjahr. Dazu gehört 
beispielsweise, die Völker für das Frühjahr vorzubereiten, den Schwarmtrieb zu kontrollieren, die Bienen gegen Krankheiten zu behandeln und natürlich auch, den Honig zu ernten und ins Glas zu bringen“, beschreibt er typische Aktivitäten. Gemeinsame Unternehmungen wie das Anlegen von 
Blühwiesen für Wildbienen, Besuche im Theater oder im Fußballstadion, Stadtführungen, HonigTastings und die Herstellung von Honig-Kosmetik gehören ebenfalls dazu. Ein weiteres wichtiges Aktionsfeld ist die Umweltbildung für Kinder. Die Akteur*innen geben Schulklassen und 
Kitagruppen Einblicke in die Welt der Bienen und des Honigs. 

Nächster Schritt: Finanzierung langfristig sichern
Die Soziale Stadtimkerei wurde bis Ende 2021 von Aktion Mensch gefördert, im Januar 2022 übernahm die Postcode Lotterie die Förderung für weitere zwei Jahre. Zudem engagieren sich Unternehmen mit Patenschaften. „Hier sind wir froh, wenn wir weitere Sponsoren gewinnen können“, sagt Jens Bucher. „Aber mein größter Wunsch ist, eine dauerhafte Finanzierung für die Soziale Stadtimkerei zu erreichen“. 

Kontakt und weitere Infos:
Jens Bucher, Projektleiter
Telefon: 06131 3045811
Mobil: 0151 11466423
Mail: stadtimkerei@gpe-mainz.de
Web: soziale-stadtimkerei.de

 
zurück

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de