Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  03.11.2022

Restaurant Zitadelle 
© gpe
© gpe 

gpe trennt sich von Bistro · Café · Restaurant Citadelle

Für viele Mainzer*innen war das Citadelle ein beliebter Treffpunkt: beim legendären Sonntagsbrunch, an den „Mainzer Tapas“-Abenden, zum günstigen Mittagessen oder einfach auf eine Tasse Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen. Hunderte Taufen, Hochzeiten und Geburtstage wurden hier gefeiert. Jetzt muss sich die gpe gGmbH von dem Inklusionsbetrieb auf dem Zitadellengelände trennen.

„Die Corona-Krise, Personalmangel und die zuletzt extrem gestiegenen Lebensmittelkosten haben uns zu diesem Schritt gezwungen“, berichtet Jörg Greis, gpe-Geschäftsführer. „Uns tut es vor allem für das tolle Team leid, das seit der Gründung 2016 mit großem persönlichen Engagement für die Gäste da war.“ Nach der Verrentung des Restaurantleiters Anfang des Jahres war es nicht gelungen, die Belegschaft wieder aufzustocken, vor allem geeignetes Küchenpersonal fehlte. So mussten zuletzt viele attraktive Angebote entfallen.

Versöhnlich stimmt den gpe-Geschäftsführer, dass das Citadelle zum 15.11.2022 an einen guten Bekannten übergeben werden kann: Frank Brunswig leitete über mehrere Jahre die Abteilung „Schul- und Kitaversorgung“ des Sozialunternehmens. Er wird das Restaurant als Inklusionsbetrieb weiterführen und der Großteil der Belegschaft möchte bei ihm mitarbeiten. Auch die Stadt Mainz hat zugesagt, die Zusammenarbeit weiterzuführen. Für die Angestellten auf der Zitadelle bietet das Citadelle einen täglichen Mittagstisch an, der auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Die gpe hatte das Citadelle im Jahr 2016 als Inklusionsbetrieb eröffnet, als Ersatz für das vormals betriebene Café Forster, das wegen des Umbaus des Naturhistorischen Museums geschlossen werden musste. In einem Inklusionsbetrieb arbeiten Menschen mit einer Beeinträchtigung gleichberechtigt im Team. Inklusionsarbeitsplätze gehören zum allgemeinen Arbeitsmarkt, sie verleihen den Beschäftigten finanzielle Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Die gpe ist ein Mainzer Sozialdienstleister für Menschen mit vorwiegend psychischen Beeinträchtigung. Zur gpe gehören u.a. das Inklusionshotel INNdependence, der natürlich Biomarkt + Bistro, ein CAP-Lebensmittelmarkt, der Gast Hof Grün, die Wachsmanufaktur und die Soziale Stadtimkerei. Außerdem bietet die gpe ein großes Spektrum an Rehabilitationsmaßnahmen und Werkstattarbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung.
zurück

Termine

16. Februar 2023
Vorstandssitzung 02. März 2023
Regionalkonferenz IV 03. März 2023
Region II AK Bildung

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de