Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  04.09.2014

Erhöhung Ausbildungsgeld 
© Fotalia
© Fotalia 

Bundeskabinett beschließt Erhöhung des Ausbildungsgeldes

Bundesregierung stimmt Erhöhung des Ausbildungsgeldes zu - jetzt ist der Gesetzgeber am Zug

Ende August hatte die Bundesregierung bereits der Erhöhung der BAföG-Sätze zugestimmt. Der Beschluss hierüber hat auch Auswirkungen auf die Sätze des Ausbildungsgeldes im Berufsbildungsbereich (BBB). Sollte der Gesetzgeber diesem von der Bundesregierung beschlossenen Gesetzentwurf (Bundestagsdrucksache 375/14) zustimmen, würde einer Erhöhung des Ausbildungsgeldes zum 01. August 2016 nichts mehr Wege stehen: aufgrund des Artikels 3 Nr. 12 des 25. Gesetzes zur Änderung des Berufsausbildungsförderungsgesetzes (25.BAföGAndG)soll § 125 SGB III wie folgt geändert werden: Die Angabe "63" wird durch "67", die Angabe "75" durch "80" ersetzt. Konkret bedeutet diese Änderung eine Erhöhung des Ausbildungsgeldes in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) im ersten Jahr des BBB auf 67 Euro und im zweiten Jahr des BBB auf 80 Euro. Analog würde dann der Grundbetrag für den Arbeitsbereich (AB) in WfbM von derzeit 75 Euro auf dann 80 Euro steigen. Sollte der Gesetzgeber diesem Entwurf zustimmen, würde die Erhöhung ab 01. August 2016 bundesweit umzusetzen sein.
zurück

Termine

07. Februar 2018
Region III AK Bildung 08. Februar 2018
Region IV AK Bildung 08. März 2018
Regionalkonferenz II

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de