Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  01.10.2014

Bei der symbolischen Grundsteinlegung in Bad Neuenahr-Ahrweiler ( v.l. Einrichtungsleiter Frank Zensen, Abeteilungsleiterin INTEC-Betriebe Brita Lott, Minister Alexander Schweitzer, Geschäftsbereichsleiter Franz-Josef Bell, Pfarrer Peter Dörrenbächer, Geschäftsführer Jörg Klärner und Prälat Franz Josef Gebert, Vorsitzender des Caritasverbandes für die Diözese Trier e.V. 
© CAB St.Raphael
© CAB St.Raphael 

St. Raphael CAB legt Grundstein in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Feierliche Zeremonie für neue Werkstatt für Menschen mit Behinderung


Feierliche Zeremonie für neue Werkstatt für Menschen mit Behinderung
Das neueste Bauprojekt der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH (St. Raphael CAB) ist einen weiteren Schritt vorangekommen: Am 12. September 2014 wurde symbolisch der Grundstein für die neuen INTECBetriebe in Bad Neuenahr-Ahrweiler gelegt. Zu den zahlreichen Gästen der Grundsteinlegung gehörten Alexander Schweitzer, Minister für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Horst Gies, Erster Beigeordneter des Kreises Ahrweiler, drei weitere Landtagsabgeordnete aus der Region sowie
Guido Orthen, Bürgermeister der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Nach den Grußworten segneten Pfarrer Peter Dörrenbächer (Katholische
Pfarrgemeinde St. Marien und St. Willibrord, Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Pfarrer Friedemann Bach (Evangelische Kirchengemeinde Bad Neuenahr) den Grundstein ein. Im Anschluss verlas Einrichtungsleiter Frank Zenzen die Urkunde, die dann mit 3,88 Euro Münzgeld in einer Kupferröhre im Grundstein eingemauert wurde. Abschließend besichtigten die Gäste den Bau.

Jörg Klärner, Geschäftsführer der St. Raphael CAB: „Unsere neuen INTECBetriebe in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind ein bedeutender Meilenstein in der Weiterentwicklung der Arbeitsangebote für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung im Kreis Ahrweiler.

Wir danken dem Land Rheinland-Pfalz, dem
Kreis Ahrweiler, der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und dem Caritasverband für die Diözese Trier e.V. als Gesellschafter der St. Raphael CAB für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.“

Franz Josef Bell, Geschäftsbereichsleiter Arbeit der St. Raphael CAB: „Mit
unserem neuen Standort in Bad Neuenahr-Ahrweiler bieten wir – in Ergänzung zu unseren Caritas Werkstätten St. Elisabeth in Sinzig – Menschen mit Behinderung im Landkreis ein möglichst wohnortnahes Beschäftigungsangebot. Der neue Standort liegt mitten in der Stadt. Das heißt, unsere Beschäftigten können je nach Wohnort auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ihren Arbeitsplatz erreichen. Zudem besteht für sie die Möglichkeit, das vielfältige innerstädtische Angebot vor oder nach der Arbeit sowie in der Mittagspause zu nutzen. Für sie heißt es also:
arbeiten, wo andere auch arbeiten – mitten in Bad Neuenahr-Ahrweiler.“

Über unser Unternehmen:
Als gemeinnützige Tochtergesellschaft des Caritasverbandes für die Diözese Trier e.V. ist die St. Raphael CAB Träger von Einrichtungen und Diensten in der Alten- und Behindertenhilfe. Die St. Raphael CAB begleitet, pflegt und unterstützt mehr als 1.500 alte Menschen und Menschen mit geistiger, körperlicher und psychischer Behinderung, damit sie selbstbestimmt leben, wohnen, arbeiten und lernen können – von Mensch zu Mensch.



zurück

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de