Landesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Werkstätten-Datenbank

Seite drucken   Aktuelles  |  Meldungen  |  22.08.2018

Jahrestagung 2017 
© kreuznacher diakonie
© kreuznacher diakonie 

Digitale Medien sind einer der Schlüssel für eine erfolgreiche und zeitgemäße berufliche Bildung und Qualifizierung

...dieser Aussage pflichten sicherlich viele in der schulischen und berufspraktischen Ausbildung Tätige bei.

Für die (Aus-)Bildung von Menschen mit Behinderung trifft sie noch einmal im besonderen Maße zu. Aber wie genau vorgehen, wenn die Digitalisierung in den Strukturen des eigenen Betriebes oder der Ausbildungsstätte noch nicht fest verankert ist? Welche Ansätze und Methoden eignen sich, um inklusive digitale Bildung strukturell möglich zu machen? Und von welchen Beispielen guter Praxis lässt sich erfolgreich lernen?

Diesen Fragen der Organisationsentwicklung widmet sich die zweite Jahrestagung der kreuznacher digitaldialoge kh (di)2. Am 25. Oktober 2018 freuen wir uns, Sie unter dem Motto „Praxis trifft Strategie“ zusammen mit unseren spannenden Referentinnen und Referenten aus den Bereichen WfbM, (Berufs-)Schule, Arbeitsassistenz und Unterstützte Kommunikation in Bad Kreuznach zu begrüßen. Gemeinsam möchten wir erfolgreiche top down- und bottom up-Ansätze der Umsetzung digitalen Lernens in der (Aus-)Bildung von Menschen mit Behinderung kennenlernen und diskutieren. „Nähere Informationen zum Programm der Tagung finden Sie auf
digitale-medien.ning.com/Jahrestagung . Hier nehmen wir auch gerne Ihre Anmeldung entgegen.“


Die Jahrestagungen der kreuznacher digitaldialoge sind der Treffpunkt für alle, die berufliche Bildung mit Hilfe digitaler Medien inklusiv(er) gestalten und neue, durch digitale Technologien erst umsetzbare pädagogische Möglichkeiten erkunden und erproben wollen. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Impulse zu setzen, den Austausch und die Vernetzung der Akteure untereinander zu fördern und Eigeninitiative sowie gegenseitige Unterstützung und Selbstorganisation zu fördern. Unter der Marke kh (di)2 bieten wir – das Institut für Technologie und Arbeit, Kaiserslautern, und die Stiftung kreuznacher diakonie – außerdem weiterführende zielgruppenspezifische Praxisgespräche und Weiterbildungen an. So wollen wir dazu beitragen, Einrichtungen der beruflichen Bildung für die Potenziale digitaler Medien zu sensibilisieren, über erfolgreiche Praxisbeispiele informieren, den gegenseitigen Austausch fördern und Organisationen befähigen, ihre eigene Digitalisierungsstrategie für die inklusive berufliche Bildung zu entwickeln und umzusetzen.

 


zurück

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft
Werkstätten für behinderte
Menschen Rheinland-Pfalz e.V.
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz

Telefon 06131/2402464
Telefax 06131/2402466
info@lag-wfbm-rlp.de